Die perfekte Ergänzung zu frankly – ausserhalb der Säule 3a

frankly ist das digitale Säule 3a Angebot der Zürcher Kantonalbank (ZKB). Die Vorsorgestiftung Sparen 3 der ZKB bringt ihre langjährige Erfahrung ein. Für die eigentliche Geldanlage werden Produkte von Swisscanto genutzt. Damit du Dinge wie die frankly Gebühren, die frankly Erfahrungen und frankly Kritik besser überblicken kannst, haben wir dir im frankly Vergleich die wichtigsten Punkte zusammengestellt.

Säule 3a – Nachteile sowie Vorteile

Die Gelder, die du in deine Säule 3a einzahlst, kannst du vom steuerbaren Einkommen in Abzug bringen. Das hilft dir, Steuern zu sparen. Die Höhe der Einzahlung für das Jahr 2023 ist auf 7’056 Franken beschränkt. Dies, falls du einen Anschluss an eine Pensionskasse hast. Ist dies nicht der Fall, liegt der Maximalbetrag bei 20% deines Erwerbseinkommens, max. 35’280 Franken.

Bei der Verfügbarkeit der Gelder bist du aber relativ stark eingeschränkt. Du kannst nur Geld aus der Säule 3a zurückziehen, wenn du bspw. selbstgenutztes Wohneigentum kaufen oder amortisieren möchtest, bei einer permanenten Abmeldung aus der Schweiz (Auswanderung) oder wenn du den Schritt in eine Selbständigkeit wagst. Und natürlich wenn du dein Pensionierungsalter erreichst bzw. frühestens 5 Jahre vorher.

Du siehst also, wenn du die Einzahlung nicht auf die knapp 7’000 Franken beschränken möchtest und zudem Flexibilität bei der Verfügbarkeit der Gelder brauchst, dann solltest du eine Ergänzung – ausserhalb der Säule 3a – zu frankly nutzen.

findependent als perfekte Erweiterung ausserhalb der Säule 3a

Die Geldanlage ausserhalb der Säule 3a ebenso einfach und günstig anzubieten, wie dies frankly, VIAC & Co. machen. Das ist einer unserer Treiber, weshalb wir findependent gegründet haben. Unsere Anlage-App ist die günstigste der Schweiz. Bei unserer Anlage-App wollen wir uns aber nicht einschränken lassen in punkto Maximaleinzahlung und auch nicht hinsichtlich Rückzugsmöglichkeiten.